Ortsportrait

Sechs Kilometer von Hachenburg entfernt liegt die Ortsgemeinde Marzhausen mit 260 Einwohnern (Stand Dezember 2020). Sie wurde im Jahre 1346 das erste Mal urkundlich erwähnt und konnte deshalb 1996 eine 650-Jahrfeier ausrichten.  Aus diesem Anlass entstand auch eine ausführliche Chronik von Dieter Trautmann, Markus Müller und dem damaligen Bürgermeister Manfred Krämer.

Bereits 1983 wurde auf dem Nöchelchen (kleine Bergkuppe nordöstlich des Dorfes gelegen – 332.8 m ü.NN.) eine Grillhütte mit Grillplatz erbaut.  Hier finden wir auch einen Bolzplatz und seit 2018 einen Kinderspielplatz. Das soziale Leben wird u.a. durch das monatlich stattfindende Dorfcafe, den Dämmerschoppen, welcher jeden 3. Samstag im Monat in dem 1996 erbauten Dorfgemeinschaftshaus, gestaltet.  Dort ist auch ein Jugendraum mit Kicker, Fernseher und Sitzgruppen eingerichtet. Weitere Aktivitäten sind das Maibaumaufstellen durch die Dorfjugend, ein Oktoberfest, eine Nikolausfeier, der Waldweihnachtsgottesdienst an der Grillhütte sowie in größeren Zeitabständen ein Backesfest. Seit dem November 2020 hat sich der Verein „ Wir für Marzhausen, gegründet. Er hat sich u.a. das Ziel gesetzt, dass dörfliche Leben mit Impulsen mitzugestalten.

Das in den 80er Jahren geschaffene Baugebiet ist fast vollständig bebaut, sodass die Gemeinde zurzeit ein kleines Baugebiet mit ca. 7 Plätzen auf eigenem Grund plant. Die Gemeindefläche beträgt 303 ha. Hiervon sind ca. 100 ha Gemeindewald. Die landwirtschaftlichen Flächen werden von einem ortsansässigen Vollerwerbsbetrieb und mehreren Nebenerwerbslandwirten bewirtschaftet. Auch befinden sich mehrere kleinere Gewerbebetriebe im Dorf.

Menü